Norske Skog Golbey bereitet sich darauf vor, Papier ausschließlich aus recycelten Fasern herzustellen

By |September 8th, 2021|Categories: Unkategorisiert|

Norske Skog Golbey bereitet sich darauf vor, Papier ausschließlich aus recycelten Fasern herzustellen

Im Juni gab Norske Skog Golbey bekannt, dass die Norske Skog-Gruppe das Projekt zur Herstellung von Containerboard genehmigt hat. Mit der Umstellung einer der beiden Produktionslinien bestätigen wir unsere Position als wichtiger Akteur in der Kreislaufwirtschaft.

Interview mit Gabriel LANGLOIS, Einkaufsleiter für Altpapier und Karton bei Norske Skog Golbey:

Wird diese Konvertierung Auswirkungen auf die Versorgung mit Rohstoffen haben?

Gabriel LANGLOIS: Unser Ziel ist es, ein Pionier auf dem Gebiet des Recyclings zu bleiben, indem wir ab 2023 alle in Golbey produzierten Papiere zu 100 % aus recycelten Fasern herstellen werden. Diese Änderung wird eine neue Aufteilung unserer Rohstoffversorgung nach sich ziehen. Wir werden kein Holz (Sägespäne und Durchforstungsholz) mehr für die Herstellung unserer Produkte verwenden. Stattdessen werden wir mehr als eine Million Tonnen Recyclingpapier und -karton pro Jahr benötigen, die wir per Bahn oder per Lastwagen transportieren, die mit alternativen Energien betrieben werden

Außerdem benötigen wir 360.000 Tonnen Holz der Klasse B (Abbruchholz) als Brennstoff für unseren Biomassekessel, der den nötigen Dampf für unsere Produktion erzeugt.

Zukünftig werden wir in der Lage sein den lokalen Behörden Paketangebote zu machen und einen schlüsselfertigen Service anzubieten: die Rücknahme ihres Altpapiers, ihrer Altkartons und ihres Holzes der Klasse B. Dies ermöglicht uns unsere Maßnahmen zugunsten der Kreislaufwirtschaft fortzusetzen.

Wir sind sehr stolz auf unser innovatives Projekt, das voll und ganz im Einklang mit dem umwelttechnischen Übergang steht und uns ermöglicht, ökologische und gesellschaftliche Fragen miteinander zu verbinden!

Wollen Sie Frankreichs führender Endverwerter von Papier und Karton werden ?

Gabriel LANGLOIS: Das ist jedenfalls unser Ziel! Unsere Entscheidung für 100 % recycelte Fasern bedeutet, dass wir weiterhin 450.000 Tonnen Altpapier pro Jahr für die Herstellung von Zeitungsdruckpapier auf unserer Papiermaschine Nr. 2 verbrauchen werden. Wir wollen einer der führenden Anbieter von Zeitungsdruckpapier in Westeuropa bleiben.

Nach der Umstellung unserer Papiermaschine Nr. 1 auf Herstellung von Containerboard aus 100% recycelten Fasern werden wir zusätzlich ca. 610.000 Tonnen Altkartonagen pro Jahr benötigen.

Frankreich exportiert 1,5 Millionen Tonnen Altpapier und -karton pro Jahr – ist da das Norske Skog Projekt eine gute Alternative für den französischen Recyclingmarkt?

Gabriel LANGLOIS: Ja, absolut. Ich glaube, dass sich das Überangebot auf dem Altpapiermarkt, das wir 2019 nach dem chinesischen Importverbot und der Schließung unserer Kollegen von Chapelle Darblay erlebt haben, nicht wiederholen wird. Zum einen, weil die Europäer während der Covid-Krise ihren Papierverbrauch reduziert haben, und zum anderen, weil Norske Skog Golbey mehr als 2/3 des in Frankreich anfallenden Altpapiers und der von den lokalen Behörden gesammelten Altkartonagen verwerten kann.

In Frankreich müssen die lokalen Behörden oft ihr Altpapier und ihre Altkartonagen exportieren.

Wir werden ihnen eine „Made in France“ Recyclinglösung anbieten, die ihrem Papier ein zweites Leben in Frankreich gibt. Die CO2-Bilanz des gesamten Sektors wird sich verbessern!